gratitude column #34 things you like about fall

Kuschelige Pullover. Heißer Tee. Filmabende. Mein liebster Kuschelschal. Kürbisschnitzen. Duftkerzen. Ich freu mich schon auf die ersten selbstgebackenen Kekse. Im Bett einkuscheln und lesen. Wie die Blätter ihre Farbe verändern. Äpfel. Schaumbäder zu zweit. Brot backen mit Mama. Stiefeletten. Starbucks PSL. Zimtduft. Abends beim Kaminfeuer unter einer Decke entspannen. Flauschige Socken. Kastanien sammeln. Lagerfeuer. Kuscheln.... weiterlesen →

gratitude column #32 a city you’ve visited

London ist eine atemberaubende, lebendige und historische Stadt. Voller Leben und Energie. Schon als V und ich in Paddington aus dem Heathrow Express gestiegen sind wusste ich, dass ich mich wohl fühlen würde. Wir bezogen unser kleines Zimmer und machten uns auf Erkundungstour. Ein paar Gehminuten von unserem Hotel fanden wir uns im Hyde Park... weiterlesen →

gratitude column #21 things you like about summer

friends, sun, sand and sea / that sounds like a summer to me Eis. Freibad. Die Vorfreude auf die großen Ferien. Laue Abende mit Freunden. Im Garten sonnen lassen. Sommersalate. Flip Flops Wassermelone. Hinter dem Haus frühstücken. Strandbars. Picknick machen. Gartendusche. Grillpartys. Die Klimaanlage im Auto. Der Geruch von Sonnencreme. Bei offenem Fenster schlafen. Heiße... weiterlesen →

gratitude column #20 another friend

Es gibt Freundschaften, die brauchen Zeit, um sich zu entwickeln. Sie wachsen erst und reifen nach einem gewissen Zeitraum aus. Und dann gibt es Freundschaften, da macht es Klick! und man steckt mittendrin. So war es bei mir und T. Natürlich war es am Anfang nicht so vertraut, wie es jetzt ist. Aber schon an... weiterlesen →

gratitude column #19 health

Was ist etwas, das ich über Gesundheit schreiben könnte? Dass am falschen Eck gespart wird und Krankenhäuser teilweise unterbesetzt bzw. sehr wenig Personal haben wissen wir. Auch dass Empfangsdamen Glücklichmacher-Kekse bräuchten. Und auch, dass, wenn man keine Arbeit hat und keine Ausbildung macht und zu alt ist, um bei den Eltern mitversichert zu sein -... weiterlesen →

gratitude column #17 something you take for granted

Ich versuche schon länger, nichts in meinem Leben als selbstverständlich zu erachten. Weder meine Familie, meine Freunde, meine Gesundheit, mein Studienplatz noch mein Freund sind es. Auch nicht, dass fremde Leute freundlich zu einem sind. Doch manchmal passiert genau das. Öfters denke ich mir, dass alle Menschen, die ich auf der Srraße treffe, fröhlich und... weiterlesen →

gratitude column #16 simple things in life

Gerade als ich dachte, kann der Unterricht noch öder werden? sagte Frau W endlich "So meine Lieben, Schluss für heute." Aufatmen um mich herum. Ich trank den letzten Schluck aus meinem mittlerweile kalt gewordenen Automatenkaffee und räumte meine Sachen in das Regal. Sessel hinaufstellen, Tasche geschultert und hinaus auf den Gang. Wie fast immer gingen... weiterlesen →

gratitude column #15 things you like about spring

Der Fühling, ja der Fühling ist da. Und er macht alles wunderbar. Die Bäume und Sträucher sind wunderbar grün. Blumen beginnen zu blühen. Man kann die Ballerinas wieder aus dem Schuhschrank holen. Die Winterjacke wird verbannt. Es riecht so schön frisch am Morgen. Ich kann wieder rosa T-Shirts und bunte Hosen tragen. Alle sind glücklich.... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑